18.7.2018



18.7.2018 | AUTOR: ULI STEIN | 31 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

17.7.2018

Ich liebe Kühe, die immer so viel Ruhe und Gelassenheit ausstrahlen und denen ich stundenlang zusehen könnte. Immer in der Hoffnung, etwas von ihrem friedlichen Wesen würde dabei vielleicht ein bisschen auf mich abfärben (aber vergeblich).
Dieses liebenswerte Exemplar hatte meine wA einige Dörfer weiter entdeckt und gleich für mich notiert. Sie macht ja mit Frl. Bruni täglich Ausflüge und kilometerweite Wanderungen und war schon oft mein “Kuhscout”.

17.7.2018 | AUTOR: ULI STEIN | 10 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

16.7.2018

Na, einige waren schon auf der richtigen Fährte.
Ich sehe sie natürlich hin und wieder in den Baumwipfeln sitzen und hab sie da auch schon mal fotografieren können, aber noch nie hat sich eine Elster hinreissen lassen, an der Imbissbude Platz zu nehmen.
Der Jungelster hatten die Erziehungsberechtigten noch nicht eingebläut, sich unbedingt von Menschen fern zu halten und am Ende siegte dann die Neugier angesichts des aufgebauten Buffets.
Sie erschien auch an den darauffolgenden Tagen. Hatte sich da aber bereits eine Menge Ermahnungen und Vorhaltungen anhören müssen: “Kind, wie kann man denn so leichtsinnig sein? Weisst du überhaupt, was für ein Risiko du da eingehst? Sei bloss immer auf der Hut!”
Sie war an den Folgetagen dann sehr viel misstrauischer und vorsichtiger und ich bin auch zu keinem Foto mehr gekommen.


16.7.2018 | AUTOR: ULI STEIN | 10 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

14.7.2018

Grosse Freude: Konnte einen Gast fotografieren, der noch nie zuvor meine Imbissbude betreten hat. Na, zumindest hab ich´s nicht mitgekriegt.
Das ist sein Fuss. Und bis Montag darf geraten werden.

14.7.2018 | AUTOR: ULI STEIN | 30 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

13.7.2018


13.7.2018 | AUTOR: ULI STEIN | 8 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

12.7.2018

Wir haben gerade Blaubeertage. Die Hörnchen mäkeln ein bisschen daran rum, aber die Stare und Amseln sind begeistert. Naja, man kann es nicht immer jedem recht machen.
Meine wA hat einmal mehr angemerkt, ich solle doch auch mal etwas mehr Obst zu mir nehmen – es lande mehr davon auf der Imbissbude als in meinem Magen. Könnte was dran sein.

12.7.2018 | AUTOR: ULI STEIN | 13 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

11.7.2018

Wir hatten ja schon ein paar ängstliche Hunde zu Gast, deren Vertrauen wir erst mit viel Geduld und Zuwendung gewinnen konnten. Unangefochtene Nummer 1 war die wunderschöne Salukidame Shiva (Foto unten), Platz 2 hatte sich vor ein paar Wochen Viszlamädchen Flicka erobert.
Deren Position jetzt aber sehr in Gefahr geraten ist.
Die kleine Giny, ein ehemaliger Strassenhund aus Portugal, hat sich ganz schwer getan mit der Situation, der neuen Umgebung, den fremden Gerüchen und Geräuschen und dem merkwürdigen Mann, der vor ihr auf dem Boden herumkroch.
Und ist ein ums andere Mal auf den Schoss ihres Herrchen geflüchtet.
Wir haben das Shooting dann auch so kurz wie möglich gehalten.
Wie wir dann später erfahren haben, war die kleine Hundedame hinterher aber nicht traumatisiert, sondern den Rest des Tages fröhlich und guter Dinge wie immer seit sie hier bei ihrer liebevollen Familie ist.


11.7.2018 | AUTOR: ULI STEIN | 5 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

10.7.2018

Gestern mal kurzzeitig gedacht, der Himmel würde der ausgetrockneten, um ein bisschen Regen bettelnden Natur mal ein bisschen Gutes tun. Aber nix da - alles wieder nur heisse Luft. Und es sah so vielversprechend aus! :-((

10.7.2018 | AUTOR: ULI STEIN | 15 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

9.7.2018

Ich hatte dabei sein dürfen, als sie gerade einen Tag alt waren und das erste Mal nach draussen durften. Immer streng bewacht von ihren Müttern, die sie nicht aus den Augen liessen und keinen Meter von ihrer Seite wichen.
Das hatte sich jetzt nach 12 Wochen entspannt. Die Mamas waren zwar schon auf der Koppel mit dabei, liessen die beiden aber ihre eigenen Wege gehen. Was sie auch sehr unternehmungslustig und neugierig taten. Und besonders dieses schwarze Etwas fanden sie überaus interessant.
Meine Fotos poste ich dann demnächst. Wenn meine wA wieder im Einsatz ist, zuständig für finale Optimierung und Endretusche.


9.7.2018 | AUTOR: ULI STEIN | 10 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

8.7.2018


8.7.2018 | AUTOR: ULI STEIN | 14 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

7.7.2018

Am See gewesen und den Blässhühnern beim Füttern ihres Nachwuchses zugesehen. Der eigentlich schon gross genug wäre, sich selber um sein Futter zu kümmern. Zeigen wie und wo sollte wohl reichen. Aber nein, man lässt sich doch lieber bedienen.
Alles wie im im richtigen Leben.

7.7.2018 | AUTOR: ULI STEIN | 9 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

6.7.2018


6.7.2018 | AUTOR: ULI STEIN | 6 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

5.7.2018

Versuche mich immer in die Tiere hineinzuversetzen, die ich fotografiere und sie zu lesen. Mama hab ich verstanden: “Jetzt mach mal ran! Wie lange dauert das denn noch mit Dir? Nervt! ” Und der Nachwuchs hat gutgelaunt in die Kamera geblickt, sich über eine Abwechslung gefreut und keine negativen Gedanken gehabt.

5.7.2018 | AUTOR: ULI STEIN | 11 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

4.7.2018

Ich hatte einen Hinweis auf eine Turmfalkenfamilie bekommen und das wollte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Vier kleine Falken krabbelten herum, aber passten immer nur zwei in den Eingang. Habe sehr geduldig ausgeharrt, an die 200 Fotos gemacht und immer gehofft, die Erziehungsberechtigten würden mal mit einer Maus oder sonstiger von dem Nachwuchs sehnlichst erwarterer Nahrung erscheinen. Aber nichts da.
Dann fing es an zu regnen und ich musste meinen Kram zusammenpacken. Mir und meiner Nikon wäre es egal gewesen, aber der kleine Horst war hoch oben, meine Kamera war 60 Grad nach oben gerichtet, der Regen landete auf meinem Objektiv und damit war die Sitzung dann erstmal beendet.
(Die Fliege habe ich erst zuhause am PC entdeckt).

4.7.2018 | AUTOR: ULI STEIN | 16 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)